Herzlich Willkommen

Liebe Freundinnen und Freunde des Karnevals in Bad Ems!

Die aktuelle Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die bevorstehende Karnevalskampagne der Bad Emser Karnevalsgesellschaft (EKG) und zwingt die Verantwortlichen dazu, alle geplanten Veranstaltungen abzusagen. „Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Aber nicht zuletzt, um uns, die Aktiven und auch unsere Gäste zu schützen, mussten wir zu diesem Entschluss kommen. Wir haben eine gewisse Verantwortung und können in diesen Zeiten, nicht unbeschwert auf den Feiermodus umstellen“, so der EKG-Präsident Frank Ackermann.

„Die Karnevalseröffnung am 11.11.2020 hätte ja ohnehin aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung nicht stattfinden dürfen und für die Termine im Januar/Februar 20201 haben wir keinerlei Planungssicherheit“, so Ackermann weiter.

Damit fällt nicht nur die traditionelle Eröffnung am 11.11. aus, sondern auch so beliebte Veranstaltungen wie der Kreppel-Kaffee oder die „ Black&White-Party“, sowie die Närrische Sitzung der EKG. Der Verein feiert im kommenden Jahr sein 66-jähriges Jubiläum und wollte eigentlich die Kampagne zu einer Jubiläumskampagne machen.

“Wir haben uns so sehr auf die 6×11 Jahre und damit auf ein klassisches Karnevalsjubiläum gefreut. Auch ein Prinzenpaar stand uns in der kommenden Kampagne zur Verfügung, das in den Startlöchern stand. Wir hoffen, dass uns das Paar für die nächste Kampagne 2021/22 auch zur Verfügung steht. Die entsprechenden Gespräche sind zumindest geführt und laufen in eine positive Richtung“, so der EKG-Präsident. „Wir sind guter Dinge, das wir spätestens ab dem 11.11.2021 unser Jubiläum entsprechend feiern können. Jetzt geht es darum, den Zusammenhalt der Aktiven durch kleinere, wenn es dann wieder erlaubt ist, Vereinsinterne Treffen zu fördern und zu pflegen“, so Ackermann.

 

Bleibt uns treu und bleibt gesund!

Frank Ackermann, Präsident
Jürgen Schmidt, Vizepräsident